3. Liga OFV - Platz 6

5 Spiele, 15 Punkte

Der FCB setzt seinen Siegeszug fort. Dank einem Doppelpack von Flurim Panik siegt Bischofszell auswärts gegen den FC Pfyn.

Der Sieg war ein zähes Stück Arbeit. Auf der ungewohnten Kurstrasenunterlage brauchte der FCB einige Zeit bis er zu Chancen kam. Die Pfyner verloren zwar etliche Bälle bereits im Spielaufbau, richtig gefährlich wurde es trotzdem erst in der 35. Minute. Flurim Panik verwertete seine erste Chance und so ging es mit der knappen Führung zum Pausentee.

In der zweiten Hälfte kam es noch besser. In der 58. Minute tankte sich Luca Ruch durch und konnte nur mit einem groben Foul gestoppt werden. Der Schiedsrichter liess Vorteil laufen und Flurim Panik schlenzte den Ball mit links in die Maschen. Für Ruch ging es nach dieser Aktion leider nicht mehr weiter. Er musste mit einer Schulterverletzung aus dem Spiel.

Nach diversen Umstellung im Team der Rosenstädter wurde es gegen Ende  des Spiels nochmals eng. In der 67. Minute gelang dem FC Pfyn der Anschlusstreffer. Die Bischofszeller verloren nun zunehmend die Ordnung und die Gastgeber kamen so in der hektischen Schlussphase noch zu zwei guten Möglichkeiten. Torhüter Manuel Sutter reagierte aber wie schon in den Spielen zuvor ausgezeichnet und hielt somit den FCB-Sieg fest. Damit stehen die Rosenstädter weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Am kommenden Samstag um 15.30 Uhr kommt es zum Spitzentreffen gegen den SC Berg, der in dieser Saison ebenfalls noch keine Punkte abegegeben hat.

 

Telegramm:

Bischofszell: Sutter, Bilali, Lamaj, B. Panik, Haas (J. Willems), Ruch (Mauchle), Fitze (E. Willems), N. Spiegel, Bruderer, Keller, F. Panik (Limoncelli)

Tore: 35. 0 : 1 F. Panik, 58. 0 : 2 F. Panik, 67. 1 : 2 Pfyn

Bemerkungen: Bischofszell ohne Näf, Kryeziu (nicht eingesetzt), R. Grob, T. Grob, M. Spiegel, Shosi (abwesend), Schöb, Dähler, Zefiq, Kast, Mangold (verletzt)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.