3. Liga OFV - Platz 6

Abstiegsduell verloren

Die erste Mannschaft des FC Bischofszells verliert das Abstiegsduell gegen den erwartet spielstarken FC Uzwil 2 auf dem heimischen Bruggfeld bei Dauerregen mit 1:5.

Die Ruch-Elf versuchte von Beginn an nicht zu hoch zu stehen und so eine defensive Kompaktheit zu erzeugen, die in den letzten Spielen gefehlt hatte. Die Gäste schafften es trotzdem mit schnellem und sicherem Zuspiel Löcher in den gegnerischen Defensivreihen zu erzeugen. In der 19. Spielminute schlugen die Uzwiler zum ersten Mal zu und überwanden Sutter mit einem präzisen Weitschuss. Die Rosenstädter strahlten vor allem durch Ballgewinne im Mittelfeld gepaart mit schnellem Umschaltspiel Gefahr aus. Der letzte Pass war jedoch oftmals zu ungenau um eine wirkliche Grosschance zu kreieren. Nach einer Halbenstunde wurde der Stürmer vom FCU mit einem langen Ball auf die Reise geschickt, der dann mit einem Heber zum 2:0 erhöhte.

Nach dem Seitenwechsel suchte der FCB den Anschlusstreffer mit Nachdruck musste jedoch in der 56. und 69. Spielminute die Gegentreffer 3 und 4 hinnehmen, welche die Bemühungen des Heimteams dämpfte. Der Ehrentreffer gelang Schweingruber nach Vorarbeit von Eric Willems in der 78. Spielminute. Den Schlusspunkt setzten dann jedoch die St. Galler nach einem abgefälschten Freistoss in der 92. Spielminute.

Am Sonntag 5. Mai um 14:00 Uhr steht der nächste Ernstkampf auswärts gegen den FC Rapperswil-Jona 2 für die Bischofszeller an.


Telegramm
Bruggfeld, 80 Zuschauer

Bischofszell: Sutter; M. Spiegel, Panik, Wollfart, Dähler; Mangold, Ruch; Lopes (62. E. Willems), N. Spiegel (75. Vranic), Beran (36. Schweingruber); Ventrici (65. Schneck)

Tore: 0:1 19. FC Uzwil, 0:2 30. FC Uzwil, 0:3 56. FC Uzwil, 0:4 69. FC Uzwil, 1:4 78. Schweingruber, 1:5 92. FC Uzwil

Bemerkungen: Bischofszell ohne Näf, Bilali (nicht eingesetzt), Bruderer, C. Keller, S. Keller, Fitze, Kast, J. Willems, Haas, Bruderer, Asipi, Mauchle (abwesend)